„Wozu sind Kriege da?“ fragte einst Udo Lindenberg in seinem gleichnamigen Lied!

 

Diese Frage können auch wir nicht in wenigen prägnanten Formeln zum Ausdruck bringen. Verschiedenste Gründe wurden „vorgeschoben“, um Kriege zu rechtfertigen. Immer mit dem gleichen Ausgang:

  • Millionen toter Soldaten und Zivilisten
  • Milliarden Ausgaben

für jeden einzelnen dieser Kriege. Die Kosten trug immer der einzelne Mensch. Mit seinem Leben, oder wer überlebte, mit seiner Arbeitskraft! Diejenigen jedoch, die zu diesen Kriegen aufriefen, waren immer gut geschützt hinter Mauern, mit Stacheldraht und gut bewaffneten Wachen!

Eines haben wir jedoch aus all diesen Kriegen gelernt: „der Sieger schreibt die Geschichte!“

Und so vergehen oft Jahrzehnte bis Akten freigegeben werden, die einen tieferen Einblick in die Hintergründe geben könnten. Was gewisse „Machteliten“ jedoch nicht davon abhält, selbst nach dem „Freedom of Information Act“ z. B. der Vereinigten Staaten vom 04.Juli 1966, unterschrieben von Lyndon B. Johnson, ganze Seiten zu schwärzen im Namen der „Nationalen Sicherheit“.

Dadurch wird es Historikern, die an der Aufklärung interessiert sind, oft schwer gemacht zu erkennen, wer die Strippenzieher hinter den Kulissen sind und welches Ziel wirklich verfolgt wurde.

In den Unterpunkten dieses Menüs wollen wir daher die Menschen zu Wort kommen lassen, die abweichend der „allgemein anerkannten Geschichte“, die ja nur allzu gern  über die Leidmedien von Funk, Print und Fernsehen in die Welt getragen werden, ihre Recherchen vortragen und dokumentieren. Nicht, weil wir irgendetwas schön Schreiben wollen, oder um „Schuld“ vom Einen auf den Anderen zu übertragen. Sondern, um vielleicht eine andere Sicht auf Vorkommnisse zu schaffen und die Hintergründe etwas besser verstehen zu können.

Auch wenn wir selbst nicht in den Hinterstuben der Macht dabei sein konnten, so können wir doch versuchen, ihre Beweggründe besser zu verstehen und somit etwas mehr Licht ins Dunkel zu bringen.

Denn: „nur wer die Vergangenheit kennt, vermag in der Lage zu sein, die Zukunft besser zu gestalten!“

Wir sollten also näher hinschauen, wer die „Mächte“ im Hintergrund sind/waren. Nur so können wir uns in der Zukunft besser schützen vor Lügen und Intrigen.

 

Mitglieder- Zugang